podofactum

Wir bieteten in Zusammenarbeit mit Orthopäden, Physiotherapeuten und Orthopädietechnikern aktive Therapiekonzepte bei Haltungsproblemen und Beschwerden am Bewegungsapparat an.

Beschwerden werden dabei nicht symptomatisch und isoliert behandelt, sondern ursächlich, indem der Bewegungsapparat aktiv wieder an die richtige Haltung und Bewegung herangeführt wird.

Unser Angebot

  • Statische und dynamische Fußdruckmessungen
  • Haltungs-, Gang- und Laufanalysen
  • Haltungs-, Gang- und Laufberatung
  • Personal- und Gruppen-Trainings
  • Neurophysiologische propriozeptive Therapiesohlen
  • Schulungen und Fortbildungen rund um den Halte- und Bewegungsapparat

Ihre Nachricht an podofactum

podo-orthesiologie

mit der Kraft des Körpers Haltungsfehler ausgleichen und Körperhaltung lernen

Wir arbeiten auf Basis eines modernen Therapieverfahrens – der Podo-Orthesiologie. Mithilfe dieses Therapiekonzeptes wird ausgehend von den Füßen die gesamte Statik und Muskulatur des Körpers aktiv beeinflusst.

Über Aktivierungselemente auf einer nur wenige Millimeter hohen Sohle werden spezielle Rezeptoren im Fuß (Propriozeptoren) aktiviert, die jede Druckänderung an der Fußsohle an die Haltungsmuskulatur des gesamten Körpers – vom Fuß bis hin zum Kiefergelenk und den Augen – weiterleiten. So lassen sich mithilfe der individuell angepassten Therapiesohle Impulse setzen, die den Verspannungen des Körpers sowie den falschen Haltungs- und Bewegungsmustern mit der Kraft des eigenen Körpers aktiv entgegenwirken. 

Axel Krauss

Axel Krauss

Initiator und Gründer von podofactum Aktive Therapiekonzepte ist Orthopädietechniker und Podo-Orthesiologe Axel Krauss. Als Entwickler einer neuartigen Hallux-Valgus-Orthese hat er in der Fachwelt für Aufsehen gesorgt. In Zusammenarbeit mit Orthopäden und Physiotherapeuten ist der Fußspezialist bereits seit vielen Jahren für Patienten mit Beschwerden am Halte- und Bewegungsapparat tätig.

Wie läuft eine podoorthesiologische Analyse ab?

  • Das Beschwerdebild wird besprochen und die Körperhaltung im Stand und in der Bewegung beobachtet.
  • Es wird ein Blaudruck von der Fußsohle im Stand und in der Bewegung erstellt.
  • Auf einem Spiegelkasten (Podoskop) können Druckpunkte auf der Fußsohle sichtbar gemacht werden.
  • 1 – 2 mm dicke Korkplättchen werden nun an spezielle Stellen unter den Fuß geschoben. Sie beeinflussen die Sensoren im Muskel. Der Körper reagiert direkt über Muskelketten von den Füßen bis zum Kopf. Die untergelegten Korkplättchen werden im Blaudruck exakt eingezeichnet.
  • Es werden maßgeschneiderte dünne Ledersohlen hergestellt, in die die rezeptor-stimulierenden Erhöhungen eingearbeitet sind.
  • Die maßgefertigte Therapiesohle soll täglich in jedem Schuh getragen werden.
  • Nach 8 – 10 Wochen sollte eine Kontrolluntersuchung stattfinden.
  • Nach der podo-orthesiologischen Untersuchung werden Ihnen auf Wunsch noch spezielle Dehnungs- und Kräftigungsübungen empfohlen und gezeigt. 

Axel Krauss - Hohenwaldeckstraße 15 - 81541 München

Telefon +49 89 62030270 - Fax +49 89 62030279

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden